erfolgreich netzwerken zwischen arbeitskollegen

Erfolgreich Netzwerken — der Turbo-Booster für dein Business

In diesem Blogbeitrag schreibe ich darüber, wie du beim Netzwerken erfolgreich sein kannst, um Kontakte zu knüpfen und dir ein gewinnbringendes, nachhaltiges Business-Netzwerk als Unternehmer aufzubauen.

Viele meiner Bekannten fühlen sich beim Gedanken an Networking unwohl. Für sie geht es mit einem gefühlten Muss einher, neue Kontakte zu knüpfen und ein Netzwerk aufzubauen. Sie stehen dann angespannt auf manchmal mehr, manchmal weniger coolen Veranstaltungen rum, die wichtig für sie sein könnten, und versuchen, fast schon verzweifelt, Smalltalk zu halten. Man hat eher den Eindruck, dass gerade die nächste Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ansteht oder sie beim Finanzamt ihre jährliche Steuererklärung abgeben müssen.

Heute möchte ich dir zeigen,

  • wie einfach erfolgreiches Netzwerken sein kann
  • wieviel Spaß es macht, Kontakte zu knüpfen und ein Netzwerk aufzubauen
  • was der Begriff “Schmäh führen” mit erfolgreichem Netzwerken zu tun hat
  • wie du deine “Dream 100” beim Netzwerken nutzen kannst
  • und was du auf jeden Fall vermeiden solltest

Ist das Thema Netzwerken ein Must-do?

Wie schon beschrieben, habe viele Menschen einen seltsamen Bezug zum Networking. Sie assoziieren mit dem Begriff “netzwerken”, dass sie sich selber “verkaufen” oder gar “anbiedern” müssen. Frag dich einmal: Was verbindest du mit Networking? Gehen wir einmal der Frage nach, warum du überhaupt Kontakte knüpfen solltest.

Stell dir einmal Folgendes vor: Du planst eine anspruchsvolle Bergtour. Bevor du losgehst, hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst deinen Weg alleine gehen und dabei Gefahr laufen, in so manche Stolperfalle zu geraten. Oder aber du gehst deinen Weg mit Freunden, die diesen Weg schon kennen und dir dabei nützliche Tipps geben können. So in etwa kannst du dir erfolgreiches Netzwerken vorstellen. Mit Vitamin B und einem guten Netzwerk geht vieles leichter.

Mit Freunden ist der Weg zu deinem Erfolg einfacher. Du erhältst emotionale Unterstützung und kannst gleichzeitig auf erlebte und gelebte Erfahrung zurückgreifen. Ein gutes Netzwerk ist eben auch ein gigantischer Wissenspool mit realen Erfahrungen und praktischem Wissen.

Mit einem gut strukturierten Netz aus Gleichgesinnten beschleunigt sich dein Weg zu deinem Ziel um ein Vielfaches. Ziele, die noch in weiter Zukunft zu liegen scheinen, rücken deutlich näher. Ein Netzwerk ist in vielerlei Hinsicht ein Multiplikator, der leider viel zu oft unterschätzt wird. Das ist ja den Meisten sowieso klar … Die Frage ist aber oft: Wie finde ich denn neue Kontakte, die mir weiterhelfen? Und Spaß machen soll es bitte auch noch!

Erfolgreich Netzwerken_Kollegen Arbeiten Zusammen

Networking Tipps: Starte deinen Netzwerkaufbau jetzt!

Eines gleich vorweg: Beim Netzwerken geht es immer um eine Mensch-zu-Mensch-Kommunikation. Egal, wer dein Gegenüber ist, innen drinnen sind wir ja alles Menschen. Beginne immer die Kommunikation auf der menschlichen Ebene. Keiner wird gerne nur auf seine Position, Kontakte oder seinen Beruf reduziert.

Versuche herauszufinden, was du für den Anderen tun kannst, was er braucht. Erfolgreiche Geschäftsabschlüsse gehen immer über den Weg der Emotionen. Wir lieben es, mit Menschen Zeit zu verbringen, die wir mögen und neue Kontakte zu knüpfen. Das ist im privaten Bereich genauso wie im geschäftlichen.

Wenn du keinen Draht zu deinem Gegenüber hast, dann lass es! Manchmal passt es einfach nicht. Du musst nicht mit Jedem können. Ärger dich nicht und suche dir Menschen, die zu dir passen. Das ist oft für beide Seiten am Besten. Sei dir deines eigenen Wertes bewusst und steh dazu.

Erfolgreich Netzwerken: Diese 5 Möglichkeiten hast du

Angelehnt an einen ganz spannenden Artikel dazu, wie du dir ein tolles Netzwerk aufbaust, habe ich hier meine Networking Tipps für erfolgreiches Netzwerken zusammengetragen:

Baue dein Netzwerk strategisch auf. Die Veranstaltungen sollten einen Bezug zu deiner Expertise haben. Die richtige Planung ist das A und O. Erstell dir einen Medienkalender für das gesamte Jahr. Prüfe, welche Events, Seminare oder Veranstaltungen die für dich wichtigen Themen beinhalten. Schau in die Gästeliste. Sei wählerisch, was deine Kontakte angeht. Denke immer daran, auch dein Gegenüber bewertet dich anhand deines Netzwerkes.

Arbeite an deinen “Dream 100”

Was sind die “Dream 100”? Die Dream 100 gehen auf den amerikanischen Top-Salesman Chet Holmes zurück, der damit die 100 wichtigsten potentiellen Kontakte für dein Unternehmen beschreibt. Das können Kunden, Stakeholder, Influencer und vieles mehr sein: einfach Kontakte, die dich und dein Unternehmen auf irgendeine Art und Weise voranbringen können. Hier gilt oft: weniger ist mehr. Wenn du nach neuen Möglichkeiten suchst und dich bzw. dein Unternehmen vermarktest, dann halte dich an deine eigenen Dream 100 und versuche, diese Kontakte ins Boot zu holen. Hier geht ein gezielter Fokus über das Gießkannenprinzip!

Überlege dir ganz genau, wie du diesen Menschen einen Mehrwert bringen kannst und arbeite ständig an der Beziehung zu ihnen. Deine Kontakte werden dir mit Abstand den größten Erfolg bringen. Es geht immer darum mit Disziplin an deinen Dream 100 zu arbeiten. Hier erfährst du mehr darüber, wie du deine Disziplin meisterst.

Die Kunst des Smalltalks: Kontakte finden und mit ihnen umgehen

Für mich ist Smalltalk nichts anderes als “Schmäh führen”. Anders gesagt: Sei im Gespräch locker und am besten du selbst! Vermeide bitte politische Themen, damit kannst du dich auf gefährliches Eis begeben. Was immer passt: Rede über das, was gerade auf dem Event passiert oder frag einfach den Anderen, was sie oder ihn heute hergeführt hat.

Mein wichtigster Tipp: Höre zu und stelle interessiert Fragen. Erfolgreiche Menschen reden gerne und freuen sich über Zuhörer, die wahres Interesse an ihnen zeigen. Sie haben aber auch ein ungemeines Gespür dafür, wenn sich Menschen nur in ihrem Schatten sonnen wollen.

Veranstaltungen sind zumeist nicht der Ort für ein tiefgreifendes Gespräch. Verabrede dich dafür beispielsweise zu einem Mittagessen, einem sogenannten Follow Up.

Schmäh führen kannst du üben. Nutze jede Gelegenheit, um mit deinen Mitmenschen Smalltalk zu halten. Du wirst sehen: Mit der Zeit wird dir das richtig Spaß machen.

Ich liebe erfolgreich Netzwerken

Für mich ist das Netzwerken in Fleisch und Blut übergegangen. Ich mache es eigentlich ständig und mittlerweile auch fast automatisch, weil es für mich nichts anderes ist, als zu kommunizieren. Gemeinsam geht es zumeist leichter! Wenn du am Anfang bist, solltest du nicht vollkommen ziellos starten, sondern dir einen Plan machen. Starte da, wo du dich wohl fühlst, egal ob bei persönlichen oder virtuellen Begegnungen. Oft entstehen auch aus einem Online-Networking vielversprechende Beziehungen in der realen Welt. So funktioniert ja schließlich auch Online-Dating.

Starte JETZT und HIER: Verknüpfe dich gerne mit mir und meinem persönlichen Netzwerk auf LinkedIn, Instagram, Youtube und Facebook.

Wie stehst du zum Netzwerken? Machst du das gerne oder stellt es dir dabei die Nackenhaare auf? Schreib mir in den Kommentar dein eindrucksvollstes Netzwerk-Erlebnis.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Verpasse keine Beiträge mehr!

Ähnliche Beiträge

  • Wie stehst du zum Netzwerken? Machst du das gerne oder stellt es dir dabei die Nackenhaare auf? Schreib mir hier dein eindrucksvollstes Netzwerk-Erlebnis.