Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Aktuell befinden wir uns in einer enorm spannenden Zeit. Vielleicht denkst du jetzt “Hallo Ronny, wieso spannende Zeit? Wir stecken in einer enormen Krisenzeit”. Ja, das ist richtig. Wir alle erleben eine Situation in einem unfassbaren Ausmaß. Eine Krise, die wir nur bedingt positiv beeinflussen können, in dem wir möglichst viel Zeit zuhause verbringen und nur wenig öffentliches Leben genießen.

Zeit positiv zu nutzen, das ist das Thema meines Blog-Beitrages. Ich möchte jeden motivieren, das Mehr an Zeit, dass die von uns gerade erleben, die im Homeoffice arbeiten oder in den Urlaub geschickt wurden, als Geschenk zu begreifen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass sich jetzt die Spreu vom Weizen trennt. Wir werden am Ende dieser unglaublichen Zeit erkennen, wer die wahren Sieger und wer die Verlierer sind.

Du hast jetzt die fast einmalige Gelegenheit, das Mehr an Zeit für deine Persönlichkeitsentwicklung positiv zu nutzen und gestärkt aus dieser Krise herauszugehen.

Zeit positiv nutzen – treffe die richtige Wahl

Jeden Tag kannst du dich aktiv entscheiden, ob du die zusätzliche Zeit als eher lästig empfindest und nur den Tag beginnst, um dich irgendwie abzulenken.

  • Du kannst stundenlang die Zeit totschlagen und dich vor der Playstation langweilen.
  • Du kannst bereits früh am Morgen durch alle Fernsehkanäle zappen, um die neuesten Statistiken zu hören oder irgendeine Fernseh-Soap zu konsumieren.
  • Oder vielleicht schläfst du auch bis mittags fern von jeder Routine.

Oder du triffst die Entscheidung, dich über die neu gewonnene Zeit zu freuen und gehst endlich Projekte an, die du schon lange geplant hast. Investiere Zeit in dich, in deine Entwicklung, in dein Mindset und schärfe deine Stärken.

Das Tolle an der aktuellen Situation ist, dass endlich Zeit da ist, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Viele Menschen sind im Alltag so beschäftigt mit diversen Tätigkeiten, dass sie sich dabei selbst vergessen. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um endlich dich selbst an erste Stelle zu stellen..

Ich habe dir nachfolgend ein paar Vorschläge zusammengestellt, mit denen du jetzt sofort beginnen kannst. Schau mal, was zu dir und deiner Persönlichkeit passt und was dir Freude bereitet.

8 Vorschläge, wie du Zeit zu Hause optimal nutzen kannst

blog artikel zeit nutzen ronny leber

1. Lernen

Lerne etwas, was dich schon immer interessiert hat… Das kann zB eine Sprache, ein Musikinstrument, Speadreading oder Programmieren sein. Es gibt viele Online-Programme, mit denen du eine fremde Sprache in nur 4 Wochen erlernen kannst. Das Positive am digitalen Lernen: Du kannst alles Mögliche erlernen in einer Geschwindigkeit, die passend für dich ist. Oder lerne, ein virtuelles Musikinstrument zu spielen. Es gibt auf Youtube für fast jedes Thema eine Anleitung. Alleine lernen ist nichts für dich? Dann such dir einen Lernbuddy und ihr lernt gemeinsam in einem virtuellen Klassenzimmer.

2. Fit werden

blog zeit nutzen fit werden

Arbeite an deiner körperlichen Fitness. Zuhause fehlt es an körperlicher Bewegung, es fehlt das gewohnte Training im Fitnessstudio. Vielleicht hast du vor der Krise auch täglich dein persönliches Fitnessprogramm absolviert. In den eigenen vier Wänden fit zu bleiben, ist nicht ganz einfach und für viele eine Umstellung, aber nicht unmöglich. Auch hier bietet dir das Internet eine Vielzahl an Übungen und sogar mehrwöchige Übungsprogramme, die du in deinen täglichen Ablauf integrieren kannst. Achte  besonders in der jetzigen Zeit auf deine Ernährung, denn häufig kommt zur fehlenden Bewegung ein Zuviel an Kalorien hinzu. Bewegung ist gut für dein Immunsystem und das ist im Moment besonders wichtig. Beschäftige dich doch einmal mit der ketogenen Ernährung oder dem Intervallfasten. Du wirst sehen, dass du zuhause körperlich fit bleiben kannst. Wir wissen alle, dass körperliche Fitness auch eine Grundvoraussetzung für geistige Fitness ist.

3. Meditation

zeit sinnvoll nutzen blog meditieren

Meditation ist ein wunderbarer Ausgleich, um seine eigene Energie in Balance zu bringen. Wenn du zu den Meditationsanfängern gehörst, kannst du dir verschiedene Meditationsübungen im Internet downloaden oder diverse Apps ausprobieren. Mache jeden Tag eine Meditationsübung… am besten morgens. Das hilft vor plötzlichem Lagerkoller und stabilisiert deine Gefühlslage. Als kleinen Geheimtipp kannst du auch mal Hypnotherapie oder Binaurale Beats ausprobieren, wo du direkt mit deinem Unterbewusstsein arbeitest.

4. Ausmisten, aufräumen, reparieren, renovieren und dekorieren

zeit nutzen corona artikel ausmisten

Jetzt ist die optimale Zeit auszumisten, aufzuräumen, zu reparieren, renovieren und dekorieren. Nachdem die Wohnung bereits auf Hochglanz geputzt wurde, kannst du dich jetzt ans Ausmisten machen. In den Kleiderschränken liegen T-Shirts herum, die du nie wieder tragen wirst. Verabschiede dich auch von alten DVDs… oder womöglich sogar noch ältere VHS Kassetten für die es vielleicht nicht mal mehr einen Videorekorder gibt, überflüssigen Zeitschriften und Geschenken, die du niemals nutzen wirst. Erlebe das herrliche Gefühl, unnützen Ballast loszuwerden. Nutze die Zeit dazu, längst überfällige Kleinreparaturen zu erledigen, die du bislang aufgeschoben hast. Im Alltag fehlte dir dazu oft die Zeit, um die kleinen Baustellen endlich einmal anzugehen. Wenn du einen Balkon hast, dann nutze den derzeitigen Hausarrest dazu, deinen Balkon für den Frühling und den Sommer fit zu machen.

5. Zeit für die Familie nutzen

blog artikel zeit nutzen

Endlich kann deine Familie an erster Stelle stehen. Was bislang im trubeligen Alltag untergegangen ist, kannst du mit deiner Familie neu entdecken. Statt Solo-Spiele an der Playstation könnt ihr abends zusammen ein Gesellschaftsspiel spielen. Du kannst deine Kinder in Ruhe zu Bett bringen und ihnen eine Gutenachtgeschichte vorlesen. Auch zusammen kochen stärkt die familiären Beziehungen. Vielleicht lernst du jetzt auch einmal ganz neue Seiten an deinem Partner kennen. Wichtig – nur die Familie in den eigenen vier Wänden… die Anderen kannst du z. B. über Zoom oder Apps wie Houseparty treffen – zum virtuellen Spieleabend.

6. Mach dich fit für das Homeoffice

zeit nutzen blog artikel

Arbeiten im Homeoffice wurde bislang von vielen Arbeitnehmern und auch Arbeitgebern vernachlässigt. Gleichzeitig ist davon auszugehen, dass wir in Zukunft immer mehr von zuhause arbeiten werden. Mache dich jetzt schon fit für alles rund ums Home Office. Dazu habe ich erst kürzlich ein Webinar gehalten – die Wiederholung zum Thema “Fokus und Spaß im Home Office” kannst du dir hier ansehen. Als besonderes Zuckerl kannst du dir aus der Notwendigkeit heraus auch eine zusätzliche Verdienstquelle von zu Hause aus schaffen… Näheres dazu unter Punkt 8.

7. Die richtige Zeit für Investments nutzen

zeit nutzen corona artikel 2

Du bist zahlenaffin und hast ein Grundverständnis für Mathematik und Marktwirtschaft? Nutze die Gunst der Stunde und mach dich schlau im Bereich Aktien-Investments oder Kryptowährungen. Viele Aktien haben eine Talfahrt nach unten hinter sich und sind günstig zu erwerben. Andererseits steht das nächste “Halving” von Bitcoin unmittelbar bevor. Handel aber überlegt und investiere nur Geld in Aktien oder Bitcoins, welches du übrig hast. Und hier noch gleich ein rechtlicher Hinweis: Dieser Absatz dient natürlich nicht als Investitionsauftrag oder Kaufempfehlung.

8. Schaffe dir neue Geschäftsmöglichkeiten

weg zum erfolg bild für blog artikel

Warst du bislang in einer Branche tätig, die hauptsächlich offline war, ist es fast schon ein Muss, dass du dich neu orientierst. Hattest du vorher eine Boutique, stelle um auf einen Online-Shop. Warst du bislang als Handwerker unterwegs, überlege, ob du deinen Kunden zusätzlich einen digitalen Service anbieten kannst. Zeit und Arbeit werden künftig neu bewertet werden müssen. Abgesehen davon gibt es unzählige digitale Geschäftsmodelle, für die es nach-wie-vor einen Wachstumsmarkt gibt. Vielleicht kannst du im Network-Marketing Fuss fassen oder registriere dich als Affiliate-Partner und baue dein digitales Geschäft von zuhause auf. Wenn du eine besondere Tätigkeit lehren kannst, erstelle ein Webinar oder einen Kurs und generiere so zusätzliche Einnahmen. Hierbei ist wichtig: Du brauchst zum Start nicht der Beste der Welt in dem sein, was du lehren willst… Es reicht, wenn du besser bist als deine Schüler. 😉 In Zukunft wirst du Wissen gegen Geld tauschen und nicht deine Zeit gegen Geld verkaufen.

Zeit nutzen – the Hour of Power

Für mich sind geregelte Tages- und Wochenabläufe wichtig, damit ich meine Zeit optimal nutzen kann.

Ich habe daher schon seit Jahren eine wöchentliche “Hour of Power” in mein Zeitmanagement integriert. Nachfolgend verrate ich dir, was das genau ist und wie ich dieses Tool anwende.

Einmal pro Woche (bestenfalls am Wochenende) nehme ich mir bewusst eine Stunde Zeit. In dieser Stunde achte ich darauf, dass ich ungestört bin und mich auf meine Ziele fokussieren kann. Diese “Hour of Power” ist für mich zu einem lieb gewonnenen Ritual geworden. Hier nehme ich mein Vision Board zur Hand, dass ich Anfang jedes Jahres neu erstelle.

  • Ich beginne damit, mir mein ganzes Vision Board wieder vor Augen zu halten und mich somit mit meinem Mission-Statement, meinen Zielen und Werten zu verbinden.
  • Als Nächstes blicke ich auf die vergangene Woche zurück und schreibe die Top Ten meiner Erlebnisse auf – meine persönlichen Magic Moments.
  • Im nächsten Schritt prüfe ich, welche Aufgaben vergangene Woche liegen geblieben sind. Hier erfasse ich auch Ziele, die ich in der Woche zuvor aufgestellt, aber nicht erreicht habe.
  • Anschließend setze ich mir Ziele für die anstehende Woche. Die Frage, die ich mir dabei stelle, ist: Welche Schritte möchte ich diese Woche gehen, um meinen Zielen näher zu kommen?
  • Jetzt strukturierte ich die kommende Woche und trage bereits vereinbarte Termine in meinen Kalender ein. Ich fasse bestimmte Aktivitäten in zeitlichen Blöcken zusammen. Es gibt beispielsweise einen wiederkehrenden Block für administrative Arbeiten. In diesem Block arbeite ich dann regelmäßig E-Mails und Anrufe ab. Auch diese Blöcke kommen nun in den Kalender.
  • Innerhalb der Struktur vergebe ich für einige Aktivitäten auch Prioritäten, das soll mir helfen meine MUST-DOs unter Kontrolle zu haben.
  • Für jeden Tag der kommenden Woche lege ich ein TOP 1-Ergebnis fest, das ich an dem jeweiligen Tag erreichen möchte.
  • In meine Wochenplanung integriere ich auch Pausen und natürlich auch körperliche Workouts, die mir sehr wichtig sind.

Ich habe gelernt, meine Zeit optimal zu nutzen

Was ist eigentlich Zeit? Zeit sind Emotionen. Es gibt Momente, in denen die Zeit nur so fliegt und andere Augenblicke, in denen Minuten zu Stunden werden. Den Unterschied machen die Emotionen aus, die du in den Momenten erlebst.

Kennst du auch Menschen, die ständig keine Zeit haben oder die dauernd im Stress sind? Hast du dir dabei schon mal bewusst gemacht, dass Zeit die einzige Ressource der Welt ist von der wir ALLE genau gleich viel an jedem Tag haben? Egal ob du kein Geld hast oder der mächtigste Mensch der Welt bist – wir haben alle gleich viel Zeit. Es geht einzig und allein darum, wie du mit deiner Zeit umgehst.

Wie gehst du mit deiner Zeit um? Wie verbringst du gerne Zeit, sodass sie dir Energie und positive Emotionen gibt? Welche Tipps kannst du zu deiner Zeiteinteilung geben?

Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. In den kommenden Wochen werde ich noch das ein oder andere Webinar geben, das sich mit diesem Thema beschäftigt. Wenn du dabei sein willst stelle sicher, dass du meine Blogs abonniert hast. Ich freue mich auf unseren motivierenden Austausch.


Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
>